Kein Ratsbegehren zum A3 Tunnel

Beim Thema A3 Tunnel verzichtet der Würzburger Stadtrat auf ein eigenes Ratsbegehren. Damit hätte die Stadt ihre Position deutlich machen können – für die geplante Troglösung. Offizielle Begründung für die Entscheidung: Man wolle den kommenden Bürgerentscheid nicht aufwerten.Für das Begehren am 13. April rechnen sich die Tunnelbefürworter gute Chancen aus. Mindestens 8000 Stimmen sind nötig, damit das Projekt A3 Tunnel weiter verfolgt wird.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar