Karlstadt: 23-Jährige stirbt bei schwerem Verkehrsunfall

Karlstadt, Lkr. Main-Spessart. In der Nacht zu Sonntag verunglückte ein Pkw mit drei jungen Erwachsenen auf der Würzburgerstraße aus Richtung Gemünden kommend in Fahrrichtung Würzburg.  Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der Wagen außer Kontrolle, stellte sich quer, rutschte in den Gegenverkehr und prallte auf einer Verkehrsinsel gegen ein Ortsschild. Danach rutschte der Pkw weiter, prallte gegen den Bordstein und kippte auf die Beifahrerseite. Eine 23-jährige Insassin wurde dabei von der Rücksitzbank durch das Stoffverdeck des Wagens aus dem Fahrzeug herausgeschleudert. Sie erlitt tödliche Verletzungen. Die beiden weiteren Insassen, ein 23-Jähriger aus dem Landkreis Würzburg und eine drei Jahre Jüngere, kamen wohl mit dem Schrecken davon. Im Zuge der Unfallaufnahme durch Beamte der Karlstadter Polizei ergaben sich Unklarheiten und Widersprüche in Bezug darauf, wer zum Unfallzeitpunkt am Steuer des Wagens gesessen war. Es wurde eine entsprechende Spurensicherung vorgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg auch ein Sachverständiger hinzugezogen. Ungeachtet dessen bitten die Beamten um Hinweise von Zeugen. Wer den Unfall beobachtet hat und/oder vor allem Angaben dazu machen kann, wer am Steuer saß, wird gebeten, sich mit der Karlstadter Polizei unter Tel. 09353/97410 in Verbindung zu setzen.