Kampfsport: junger Würzburger holt erste WM-Medaillen

Niklas Baumann gewinnt 3x WM-Bronze

Vom 01.-03.05.2014 fand in Lloret de Mar/Spanien die ISKA-Weltmeisterschaft im Kickboxen und MMA statt.

Mit Niklas Baumann nahm ein Juniorenathlet der Würzburger Kampfschule Sugambrer Fightclub bei diesem internationalen Großevent teil.Unter der Leitung seines Trainers Frank Schneider, der gleichzeitig Bundestrainer der Disziplin Kickboxen und K1-Light ist, bereitete sich Niklas Baumann für diesen Jahreshöhepunkt vor.

Der 11 jährige Würzburger startete in drei Klassen, im Kickboxen-Leichtkontakt -45Kg und +45Kg -12 Jahre und im K1-Sparring -45Kg -12J.

Der fränkische Juniorenkämpfer konnte bei jedem Start das Vertrauen bestätigen und erkämpfte sich jeweils die Bronzemedaille. Damit war Niklas, nach Anzahl der Medaillen, mit der erfolgreichste Kämpfer des Nationalkaders der ISKA-Germany.

Auch für Bundestrainer Frank Schneider war es ein sehr erfolgreiches Abschneiden bei dieser Weltmeisterschaft. Die Athleten seines Kaderbereichs gewannen in beiden Disziplinen 10x Gold – 12x Silber – 13x Bronze.

Insgesamt konnte der 84 Athleten starke Nationalkader der ISKA-Germany 39x Gold- 35x Silber- und 28x Bronzemedaillen gewinnen und setzte sich damit auf Platz 1 des Medaillenspiegel der Nationenwertung.