Junger Mann beraubt: Täter mit Bargeld geflüchtet

WÜRZBURG. Auf dem Weg zur Arbeit ist ein Mann am Samstagmorgen beraubt worden. Unbekannte stießen den Geschädigten gegen eine Wand, zogen dessen Geldbörse aus der Gesäßtasche und flüchteten mit Bargeld. Der 20-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei brachte keinen Erfolg. Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen aufgenommen und hofft nun auch auf Zeugenhinweise.

Gegen 06:15 Uhr war der junge Mann zu Fuß in der Klinikstraße unterwegs, nachdem er zuvor eine Bankfiliale am Barbarossaplatz aufgesucht hatte. Plötzlich verspürte er einen Stoß von hinten. Der 20-Jährige prallte gegen eine Wand und stürzte zu Boden. Dabei merkte er, dass ihm sein Geldbeutel aus der Gesäßtasche gezogen wurde. Die Täter nahmen über 100 Euro Bargeld aus der Geldbörse. Dann flüchteten sie unterkannt.

Der Geschädigte aus Würzburg wurde durch den Sturz leicht verletzt und in einer Klinik vorsorglich untersucht. Die Sachbearbeiter der Kripo Würzburg hoffen nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Angaben machen kann oder zur Tatzeit etwas Verdächtiges beobachtet hat, wird gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.