Jugend forscht 2016: Unterfränkische Regionalsieger stehen fest

In der Steigerwaldhalle Wiesentheid präsentierten 164 Jugendliche ihre Arbeiten für den 32. Regionalwettbewerb Unterfranken „Jugend forscht – Schüler experimentieren 2016“. Bei den eingereichten Arbeiten sind die Spitzenreiter in Biologie, Physik und Technik. Die Preise wurden von Landrätin Tamara Bischof, Wiesentheids 1. Bürgermeister Dr. Werner Knaier, Wolfgang Jäger, Abteilungsdirektor bei der Regierung von Unterfranken, sowie Regionalwettbewerbsleiter OStD Joachim Fertig übergeben. Auch aus Mainfranken gab es einige Gewinner: Luis Kleinwort vom Friedrich-Koenig-Gymnasium Würzburg, Laura Oechsner vom Gymnasium Veitshöchheim, Paul Huslage, Krzysztof Radacki und Fabricius Streitenberger vom Wirsberg-Gymnasium Würzburg sowie Florian Eppel, Ben Steppert und Steffen Wehner vom Röntgen-Gymnasium Würzburg.