JBBL: Würzburgs Trainer Ortmann erwartet ein Duell auf Augenhöhe

U16 der s.Oliver Würzburg Akademie empfängt am Sonntag um 14 Uhr den MTV Kronberg zum JBBL-Hauptrunden-Heimspiel in der Sporthalle des Deutschhaus-Gymnasiums

Erst eine Heimniederlage gegen Spitzenreiter Frankfurt, dann ein Auswärtssieg beim Schlusslicht der JBBL-Hauptrundengruppe 3 in Bonn: An diesem Sonntag will die U16 der s.Oliver Würzburg Akademie auch zuhause in die Erfolgsspur zurückkehren. Allerdings wartet nach dem amtierenden Deutschen Meister aus Frankfurt ein weiterer schwerer Gegner auf Trainer Wolfgang Ortmann und seine Jungs: Der MTV Kronberg hat seit einer Niederlage in Frankfurt zum Saisonauftakt nicht mehr verloren und wird die mittlerweile zehn Spiele dauernde Siegesserie auch in Würzburg fortsetzen wollen. Sprungball in der Sporthalle des Deutschhaus-Gymnasiums ist am Sonntag um 14 Uhr.

Das Team aus dem Hochtaunus rekrutiert sich in erster Linie aus Spielern des jüngeren Jahrgangs 2002 – das Team stand in der vergangenen Saison im Halbfinale um die Deutsche U14-Meisterschaft. In der laufenden Spielzeit ist der MTV die bisher einzige Mannschaft, die ein Erfolgserlebnis gegen die starken Frankfurter Youngster feiern konnte. In ihrem bisher einzigen Spiel der Hauptrunde setzten sich die Kronberger in Bayreuth mit 75:66 relativ knapp durch.

„Sie sind lösen alles als Mannschaft. Ich erwarte ein Duell auf Augenhöhe, die Tagesform wird entscheiden“, weiß JBBL-Trainer Wolfgang Ortmann. In der Vorbereitung trafen die beiden Kontrahenten zweimal aufeinander: In Kronberg unterlagen die Unterfranken mit einem Punkt Differenz, zuhause siegten sie ebenso knapp mit einem Zähler Vorsprung – Spannung dürfte am Sonntag also garantiert sein.