Hoher Gewinn dank Klinik-Verkäufen

Die Rhön-Klinikum AG hat im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 1,51 Milliarden, bei einem Konzerngewinn von 1,23 Milliarden Euro erwirtschaftet. Grund für den hohen Gewinn ist vor allem der Verkauf von insgesamt 43 Kliniken an die Fresenius-Helios-Gruppe Anfang letzten Jahres. Die Rhön-Klinikum AG betreibt an 5 Standorten nun noch 10 Kliniken. In diesen wurden im vergangenen Jahr ca. 1,2 Millionen Patienten behandelt. Die Aktionäre sollen im Zuge des Verkaufs eine Dividende von 80 Cent pro Aktie erhalten. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen Umsatz von ca. 1,1 Milliarden Euro.