Hoher Beuteschaden bei Einbruch in Elektronikfachgeschäft

GEMÜNDEN, LKR. MAIN-SPESSART. Bei einem Einbruch im Gemündener Stadtteil Langenprozelten haben Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag reichlich Beute gemacht. Die Täter verschwanden u.a. mit Notebooks und iPads im Wert, deren Wert sich auf nahezu 20.000 Euro belaufen könnte. Der von den Einbrechern angerichtete Sachschaden dürfte sich auf etwa 2.000 Euro belaufen. Bislang fehlt von den Tätern und ihrer Beute jede Spur. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei Würzburg.

Die infrage kommende Tatzeit erstreckt sich von Mittwochabend, 21:15 Uhr bis Donnerstagmorgen 08:00 Uhr. Der Spurenlage nach zu urteilen, hatten die Unbekannten an dem in der Würzburger Straße gelegenen Geschäft an der nicht einsehbaren Südseite Blechverkleidungen gelöst und waren durch die so geschaffene Einstiegsöffnung in den Verkaufsraum gelangt.  Dort schlugen sie eine Glasvitrine ein und entwendeten daraus u.a. iPads und Notebooks in noch nicht genauer Anzahl. Der Wert des Diebesgutes steht noch nicht mit letzter Sicherheit fest, könnte sich aber auf etwa 20.000 Euro belaufen.

Auf dem selben Weg, wie sie gekommen waren, verließen die Diebe das Geschäft wieder. Die weiteren Ermittlungen hat inzwischen die Kriminalpolizei Würzburg übernommen. Der Sachbearbeiter hofft nun darauf, dass Zeugen im Bereich des Geschäftes in der Würzburger Straße irgendwelche verdächtigen Beobachtungen gemacht haben. Entsprechende Mitteilungen erbeten unter Tel. 0931/457-1732.