Hohe Waldbrandgefahr in Unterfranken

 

Wegen der bis jetzt anhaltenden Dürre und starken Hitze hat die Forstverwaltung zur Vorbeugung von Waldbränden Luftbeobachtungen angeordnet. In Unterfranken besteht nach den aktuellen Wetterprognosen flächendeckend hohe, sogar teilweise sehr hohe Waldbrandgefahr. Auch bei offenen Gelände besteht Feuergefährdung.

Die Luftbeobachter achten auch auf andere Auffälligkeiten wie Borkenkäfebefall.

Die Bevölkerung wird gebeten besonders vorsichtig in Waldgebieten zu sein und keinesfalls mit Feuer zu hantieren. Die Regierung von Unterfranken trägt nämlich die tatsächlichen Kosten, falls es zu einem Waldbrand kommen würde.