Hermann Kupsch tot

Der Name Kupsch ist in Mainfranken untrennbar mit den Lebensmittelmärkten verbunden. Deren Gründer Hermann Kupsch ist am Samstag im Alter von 95 Jahren verstorben. Nach dem zweiten Weltkrieg baute er den fast vollständig zerstörten väterlichen Betrieb wieder auf und entwickelte ihn zu einem Unternehmen mit zeitweise fast 70 Filialen und über 1600 Mitarbeitern. Bekannt war der gläubige evangelische Christ Hermann Kupsch für seine soziale Ader. Herausragend war dabei sein Einsatz für den CVJM in Deutschland, zum Beispiel durch seine Stiftung. Der erfolgreiche Kaufmann war Ehrenbürger der Stadt Würzburg und für seine Bescheidenheit bekannt. Bürgermeister Bauer sagte, Kupsch sei „ein großer Würzburger Unternehmer mit einem noch größeren Herz“   Hermann Kupsch wurde bereits beigesetzt. Die Stadt Würzburg legt am Montag und Dienstag ein Kondolenzbuch im Rathaus auf. Foto: privat/CVJM