Haus in Margetshöchheim brennt lichterloh

Am Sonntag, kurz vor 20 Uhr, steht der Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Flammen. Die 77jährige Bewohnerin hält sich zum Ausbruch des Feuers im Ergeschoss auf. Die Frau kann sich noch rechtzeitig ins Freie retten und bleibt unverletzt.  Rund 90 Feuerwehrleute aus Margetshöchheim und Umgebung löschen das Feuer und können ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarhäuser verhindern. Bis in den Morgen hinein sind die Feuerwehrleute vor Ort, denn immer wieder glühen Brandnester auf. Für die Löscharbeiten mussten sehr viele Dachziegeln zerstört werden. Der Dachstuhl gilt nun als einsturzgefährdet. Das Haus kann nicht mehr bewohnt werden. Der Sachschaden beläuft sich , nach Polizeiangaben, auf rund 100.000 Euro. Brandursache war vermutlich ein Kurzschluss.