Haßberge: Hangrutsch bei Eltmann

In Dippach bei Eltmann im Landkreis Haßberge herrscht nach einem Hangrutsch Lebensgefahr. Der Waldabschnitt ist von dem vielen Regen der letzten Wochen durchweicht. 

Selbst Jahrzehnte alte Bäume finden in dem schwammigen Untergrund keinen festen Halt mehr. Das Gefahrengebiet ist weiträumig abgeriegelt. Die B26 in Richtung Bamberg ist gesperrt. Wie die Behörden den Hang wieder stabilisieren wollen ist noch offen. Bei den Arbeiten ist neben der Lebensgefahr zusätzliche Vorsicht geboten. Das Waldstück steht unter Naturschutz. Deshalb müssen besondere Auflagen eingehalten werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar