Handballbundesliga erteilt Rimparer Wölfen Lizenz für 2. Bundesliga

Unter Vorbehalt der sportlichen Qualifikation dürfen die Rimparer Wölfe auch in der nächsten Saison in der fünftstärksten Liga der Welt antreten. Die Lizenzierungskommision der Handball-Bundesliga GmbH hat am heutigen Donnerstag bekannt gegeben, dass die DJK Rimpar Wölfe unter Vorbehalt der sportlichen Qualifikation Bundesliga spielen dürfen. Die Wölfe erhalten die Lizenz ohne Auflagen und müssen somit den Klassenerhalt jetzt nur noch sportlich unter Dach Manager Roland Sauer sieht darin eine klare Bestätigung der Rimparer Philosophie: „Wir freuen uns die Lizenz ohne Auflagen erteilt bekommen zu haben. Eine vorsichtige, aber auch fundierte Planung steht nach wie vor bei uns im Vordergrund. Wir sind auch nach wie vor nicht bereit Risiken einzugehen. Unsere Partner erwarten, dass wir deren Vertrauen bestätigen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Bundesliga für die kompetente Beratung, wann immer sie erforderlich war.“

Die Rimparer Wölfe wollen auch in Zukunft keine Risiken eingehen und gemeinsam mit ihren Partnern das Projekt „2. Bundesliga für die Region Mainfranken“ fokussieren. Die auflagenfreie Lizenzvergabe bestätigt die solide Arbeit des Wölfe-Managements, sowie die Arbeit zahlreicher ehrenamtlicher Helfer, die die Erfüllung von Hallenstandards, Durchführungsbestimmungen und ein professionelle Gestaltung der Saison 2013/14 erst verwirklicht haben. Die
Lizenzvergabe gibt dem Wölfemanagment, der Mannschaft und allen Partnern, Sponsoren und Gönnern des Rimparer Handballsports Planungsicherheit für die nächste Spielzeit. Jetzt fehlt den Wölfen nur noch der letzte Punkt, um den Klassenerhalt perfekt zu machen und ihren Traum „2. Bundesliga“ auch in der nächsten Saison weiter zu leben.