Handball: Spieß-Brüder verlassen die Rimparer Wölfe

Die Zwillinge Lars und Tom Spieß nehmen zum Saisonende Abschied von den Rimparer Wölfen und wechseln zum TV Großwallstadt. 2013 wechselten die ´94 geborenen Brüder aus Lörrach vom Leistungszentrum Großwallstadt in die Marktgemeinde. Jetzt kehren beide zurück an den Untermain und machen damit Gebrauch von der Austiegsklausel ihres bis Sommer 2017 gültigen Vertrags. Der Wechsel zum aktuellen Tabellenzehnten der 3. Liga Ost ist für beide der Weg zurück zu ihrer Ausbildungsstätte in der beide seit ihrem 15. Lebensjahr trainierten. Cheftrainer Heiko Karrer, in Rimpar kein Unbekannter, kennen beide als Co-Trainer der Jugendnationalmannschaft. 19 Spiele bleiben den mainfränkischen Fans noch, um die Brüder bei den Wölfen in Aktion zu erleben.