Gute Konjunktur- gute Stimmung

Handwerkskammer- Präsident Hugo Neugebauer berichtete  in der 113. Ordentlichen Vollversammlung unter anderem über die derzeit sehr gute konjunkturelle regionale Lage des Handwerks.  Bei der Konjunkturumfrage zum 3. Quartal 2013 sagten fast 90% aller unterfränkischen Handwerksbetriebe, sie seien mit ihrer Geschäftslage zufrieden. Besonders das Baugewerbe befindet sich in einem Hoch.  Foto: Handwerkskammer für UnterfrankenUngefähr 700 freie Lehrstellen für das kommende Ausbildungsjahr sind bereits in der Lehrstellenbörse der Handwerkskammer. Die Handwerkskammer hat in den letzten Jahren viele Nachwuchswerbemaßnahmen eingeführt, um jede Zielgruppe gerecht zu informieren und um auf die Attraktivität des Handwerks aufmerksam zu machen.

Da Eltern die Berufswahl ihrer Kinder stärker als andere Ratgebergruppen beeinflussen, war besonders die Elterninitiative von Vorteil, bei der die Eltern von Jugendlichen im ausbildungsreifen Alter angesprochen wurden, um ihnen die Entwicklungswege für ihre Kinder im Handwerk aufzuzeigen.

 Der Haushaltsplan 2014 wurde einstimmig von der Vollversammlung beschlossen. Ebenfalls wurde einstimmig beschlossen, dass die Beiträge zur Handwerkskammer 2014 stabil bleiben und nicht erhöht werden.

 Der Entscheidungsträger der Handwerkskammer ist die Vollversammlung. Ihre Beschlüsse gelten für das ganze unterfränkische Handwerk.