Großeinsatz: Öl in Main gelaufen – Wasserschutzpolizei ermittelt

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Ein größerer Ölfilm hat am Freitagfrüh einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Trotz des raschen Aufbaus von Ölsperren war nicht zu verhindern, dass sich Ölschlieren bis zur Alten Mainbrücke ausbreiteten. Größere Umweltschäden sind nicht zu erwarten. Nach den ersten Feststellungen der Wasserschutzpolizei war der Ursprung ein übergelaufener Ölabscheider eines Betriebes.

Der Ölfilm war kurz nach 08:00 Uhr auf dem Main entdeckt worden und hatte sich bereits flussabwärts ausgebreitet. Sofort war die Feuerwehr Würzburg mit einer Vielzahl von Einsatzkräften zur Stelle und begann mit Maßnahmen zur Absperrung des Öls. Trotz des schnellen Eingreifens waren Schlieren bis zur Alten Mainbrücke zu sehen.

Das Wasserwirtschaftsamt und auch die Stadtwerke Würzburg wurden eingeschaltet. Die Wasserschutzpolizei nahm vor Ort die Ermittlungen auf. Nach den ersten Erkenntnissen stammt das Öl aus einem übergelaufenen Ölabscheider eines Betriebes in der Winterhäuser Straße. Warum es hier zum Austritt kam, ist jetzt Gegenstand der weiteren Ermittlungen.