Große Protestaktion der IG Metall in Schweinfurt

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar
Etwa 4000 Beschäftigte der örtlichen Metall- und Elektroindustrie demonstrierten heute an der Schweinfurter Hahnhügelbrücke. Ihre Forderung: 5,5 Prozent mehr Lohn und ein monatliches Plus von 60 Euro für die Auszubildenden. 

Zeitgleich fand in Nürnberg die dritte Verhandlungsrunde im laufenden Tarifkonflikt statt. Die Arbeitgeberseite hatte bisher 2,3 Prozent bei zwei Nullmonaten geboten. Effektiv wären das 1,9 Prozent pro Monat, was in etwa der Inflationsrate des vergangenen Jahres entspricht.