Grill in geschlossener Halle betrieben – vier Verletzte

In einer Halle am Industriepark in Ochsenfurt kamen am Samstag 4 Personen wegen einem deutlich zu hohen Kohlenmonoxid-Wert zu Schaden. Grund dafür war eine Veranstaltung in einer Halle. Die Halle blieb den ganzen Tag über geschlossen, während ein Grill mit Kohlebriketts zum Grillen eines Spanferkels betrieben wurde. Gegen 20.50 Uhr verloren 3 Personen das Bewusstsein, ein vierter klagte über Unwohlsein. Gegen die beiden Verantwortlichen im Alter von 47 und 49 Jahren wurde ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.