Glut in der Asche löste Kellerbrand aus

In Sömmersdorf kippte ein 55- Jähriger einen Eimer mit Asche in seinen Keller in dem altes Stroh lagerte. Offenbar enthielt die Asche jedoch noch Glut. Nachdem ein Nachbar den Brand bemerkte versuchte dieser zunächst mit dem Hausbesitzer die Flammen zu löschen. Als dies misslang verständigten sie die Feuerwehr. 60 Einsatzkräfte konnten den Brand dann schnell unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen des Feuers verhindern. Der 55- Jährige muss laut Polizei nun mit einem Bußgeld rechnen, da er seine Asche nicht ordnungsgemäß entsorgt hat.