Geschlagen, bespuckt und gebissen – Die Polizeieinsätze vom Wochenende

Mehrere Polizeibeamte, sowie ein Feuerwehrmann sind am Wochenende bei Einsätzen im Stadtgebiet körperlich und verbal angegriffen worden. Der erste Vorfall ereignete sich am Freitag gegen 13:25 Uhr am Marktplatz. Ein stark alkoholisierter Mann verweigerte die Mitnahme durch die Polizei zum Schutz vor sich und Anderen. Er erhob die Fäuste gegen die Beamten, die ihn jedoch fesseln konnten. Anschließend beschimpfte er die Einsatzkräfte aufs übelste und bespuckte einen der Beamten. Am Samstagmorgen musste ein 50-jähriger Wohnungsinhaber abgeführt werden. Er hatte einem Polizeibeamten ins Gesicht geschlagen und einen Feuerwehrmann am Arm verletzt. Es stellte sich heraus, dass der Beschuldigte möglicherweise unter Medikamenteneinfluss stand. Noch am selben Tag um 5:00 Uhr wurde eine 18-Jährige abgeführt. Sie hatte in Folge einer Auseinandersetzung unter erheblichem Alkoholeinfluss mehrere Personen, darunter auch Polizeibeamte, gebissen. Die Beschuldigten müssen sich nun wegen Beleidigung, Hausfriedensbruchs, Körperverletzung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und ihnen Gleichstehende verantworten müssen.