Gedenkveranstaltungen am 16. März

Der 16. März, ein Tag der Trauer und des Gedenkens. 72 Jahre ist die Bombardierung Würzburgs nun her und wie jedes Jahr möchte Würzburg gemeinsam mit den Überlebenden und Nachkommen trauern. Dazu finden in Würzburg verschiedene Veranstaltungen statt. Um 9 Uhr startet der Tag mit einer Messfeier im Dom St. Kilian, um den Opfern des 16. März und allen anderen Krieges und Gewalt Opfern zu gedenken. Um 10 Uhr findet das Totengedenken und die Kranzniederlegung auf dem Hauptfriedhof mit Oberbürgermeister Christian Schuchardt statt. Um 20 Uhr gibt es einen Gedenkgottesdienst in der St. Johanniskirche, beendet wird der Tag mit dem Mahnläuten aller Glocken Würzburgs von 21:20 bis 21:40 Uhr.