Erneut Jugendliche durch Kräutermischung im Krankenhaus

WÜRZBURG: Am Montagnachmittag ist eine 20-Jährige am Würzburger Heuchelhof kollabiert. Ursache war wahrscheinlich der Konsum einer Kräutermischung. Die Jugendliche wurde daraufhin von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei ermittelt nun gegen die 20-Jährige, wegen des Verdachts eine Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Das Mädchen hatte nach dem Konsum der Kräutermischung das Bewusstsein verloren, woraufhin eine Zeugin gegen 16:00 Uhr den Rettungsdienst rief, der zusammen mit der Würzburger Polizei eintraf. Vor Ort sollen dann zwei junge Männer zunächst versucht haben, die Arbeit des Arztes zu behindern. Als sie flüchten wollten, konnte die Polizei sie einholen und stellen. Gegen einen der beiden wird nun ebenfalls wegen des Verdachts eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.