Endgültiges Aus für Schweinfurter Brauhaus

Zum 30. April wird der Betrieb endgültig eingestellt. Dies teilte der zuständige Insolvenzverwalter mit. Nach dem Absprung eines russischen Investors konnte niemand gefunden werden der den Betrieb weiterführen wolle, der Produktionsstandort in Schweinfurt wird geschlossen. Im April soll es zu den ersten Betriebsbedingten Kündigungen kommen. Markenrechte sowie Wiederverwertung übernimmt ab Mai die Kulmacher Brauerei genauso wie die bestehenden Lieferverpflichtungen.