EM-Stimmung beim WVV-U-11-Jugendfußballturnier

Mitten im EM-Fieber geht es ab Montag, den 4. Juli beim SV 46 Kist e.V. auch für Nachwuchstalente aus Würzburg und Umgebung um einen wichtigen Titel: den WVV-U11-Wanderpokal.

Denn zum 26. Mal veranstaltet die Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV) ihr beliebtes U11-Jugendfußballwanderpokalturnier. Eine Rekordzahl von 25 Vereinen hat sich zum Wettkampf angemeldet. Damit zählt das Fußballereignis zu den Größten der Region. Titelverteidiger ist der SV Heidingsfeld. Mit dem Turnier möchte die WVV den Nachwuchsfußballern das Gefühl geben „in der ersten Liga“ zu spielen und Werte wie Toleranz, Teamgeist und Fairplay stärken. Die Qualifikationsrunde für das Turnier findet vom 04. bis 06. Juli beim Ausrichter SV 46 Kist e.V. statt. Hier qualifizieren sich die besten 16 Mannschaften für das Endturnier am Samstag, den 9. Juli. Den Anstoß macht Bürgermeister Dr. Adolf Bauer mit WVV-Geschäftsführer Thomas Schäfer und der fränkischen Weinkönigin Christina Schneider. Die Schirmherrschaft für das Turnier 2016 hat Oberbürgermeister Christian Schuchardt übernommen.

Folgende Vereine treten in den Vorrunden gegeneinander an:
TSV Eisingen, ASV Rimpar, DJK Würzburg, TSV Reichenberg, TSV Gerbrunn, TSV 1869 Rottendorf, TSV Grombühl, 1. FC Winterhausen, TSV Güntersleben, Wüzburger FV, SV Heidingsfeld, FC Würzburg Kickers, SC Heuchelhof, SG Margetshöchheim, TG Höchberg v. 1862, ETSV Würzburg, TSV Kleinrinderfeld , SV 46 Kist, SpVgg Leinach e.V., SC Lindleinsmühle, SV 1959 Oberdürrbach e.V., SB Versbach, Post SV Sieboldshöhe, SV Waldbrunn, SG Randersacker.