Elfjährige ausgebüxt: Endstation Würzburg

Am 03. Mai erreichte die Bundespolizei am Nachmittag die Nachricht eines Bahnmitarbeiters, dass ein elfjähriges Mädchen allein in einem Intercity-Express unterwegs sei. Dieser Zug kam aus München. Sie war nach ihren eigenen Angaben auf dem Weg zu ihrer Großmutter nach Brandenburg. Später gestand das Mädchen von ihrer in Oberbayern lebenden Mutter weggelaufen zu sein. Die Bundespolizei fand heraus, dass sie bereits als vermisst gemeldet wurde. Daraufhin kontaktierten sie die Mutter, um ihr den Aufenthaltsort ihres Kindes mitzuteilen. Aufgrund fehlender Mobilität hat sie es jedoch nicht geschafft, ihre Tochter noch am gleichen Abend abzuholen. Die Elfjährige wurde für diese Nacht in eine Jugendeinrichtung gebracht und wird im Laufe des heutigen Mittwochs von ihrer Mutter in Würzburg abgeholt.