Einbrüche in Kindergärten – Täter nützen schamlos die Weihnachtsfeiertage aus

LKR. MAIN-SPESSART UND LKR. WÜRZBURG. Einbrecher sind in den Weihnachtsfeiertagen in Kindergärten in Zellingen, Gänheim, Arnstein, Roßbrunn und Güntersleben eingebrochen. Sie haben dabei Sachschäden von insgesamt einigen tausend Euro hinterlassen und Beute im unteren vierstelligen Euro-Bereich gemacht.

In Zellingen gelangten die Unbekannten zwischen dem 23.12.14, 18:00 Uhr, und dem 26.12.14, 10:00 Uhr, in der Oberen Bachgasse über ein aufgebrochenes Fenster in den Kindergarten. Dort durchwühlten sie Schränke und flüchteten mit Bargeld und einem Samsung Fotoapparat. Der Sachschaden wird hier auf etwa 200 Euro geschätzt, der Wert der Beute dürfte halb so hoch sein.

Der Kindergarten und das Jugendzentrum in der Friedhofstraße im Arnsteiner Ortsteil Gänheim war in der Nacht von Donnerstag auf Freitag zwischen 23:30 Uhr und 02:00 Uhr das Ziel von Unbekannten. Die Zeit kann hier so genau eingegrenzt werden, weil sich Jugendliche berechtigt um diesem Zeitraum herum dort aufgehalten hatten. Die Beute der Täter bestand hier aus Bargeld, einer Computerfestplatte und einem Fotoapparat im Gesamtwert von knapp 200 Euro. Ein aufgehebeltes Einstiegsfenster und eine gewaltsam geöffnete Bürotüre schlagen mit etwa 600 Euro zu Buche.

Ein Notebook, ein Beamer und Bargeld fehlen seit einem Einbruch in den Kindergarten am Hofriedplatz in Arnstein. Die Tatzeit liegt zwischen dem 23.12.14, 16:00 Uhr, und dem 26.12.14, 15:00 Uhr. Auch hier haben Unbekannte ein Fenster aufgehebelt und zusätzlich innen noch eine Türe, um sich den unberechtigten Zugang zu verschaffen. Der Gesamtschaden dürfte hier bei etwa 2000 Euro liegen.

Auch im Landkreis Würzburg waren möglicherweise die gleichen Einbrecher unterwegs, so zum Beispiel in Roßbrunn, einem Ortsteil der Gemeinde Waldbüttelbrunn. Zwischen dem 19.12.14 und dem 26.12.14, 17:15 Uhr hebelten sie ein der Straße abgewandtes Fenster auf und gelangten so in das Gebäude. Dort brachen sie weitere Türen und auch eine Geldkassette auf und verursachten dabei einen Sachschaden von etwa 1500 Euro. Mit Bargeld in noch nicht bekannter Menge entkamen sie unerkannt.

Bereits um 15:00 Uhr ist Spaziergängern am zweiten Weihnachtsfeiertag ein geöffnetes Fenster des Kindergartens im Mühlweg in Güntersleben aufgefallen. Die Polizei wurde aber erst drei Stunden später informiert. Bei der Nachschau stellten die Polizisten dann fest, dass ein Fenster aufgebrochen worden war und anschließend noch eine Bürotüre. Die Täter hatten alles durchwühlt und Bargeld mitgenommen. Der Sachschaden wird mit etwa 800 Euro angenommen, die Beute dürfte bei 500 Euro liegen.

Die Polizeiinspektionen Karlstadt und Würzburg-Land haben die Ermittlungen übernommen und bitten um Zeugenhinweise. Wer verdächtige Beobachtungen zu den geschilderten Einbrüchen gemacht hat, wird gebeten, sich unter Tel. 09352/9741-0 (Karlstadt) oder Tel. 0931/457-1630 (Wü-Land) zu melden.