Einbruch in Recyclingfirma – fünf Tatverdächtige vorläufig festgenommen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag ist es zu einem Einbruch in einer Recyclingfirma in Kitzingen gekommen. Die Einbrecher verschafften sich gewaltsam Zutritt zu der Halle. Zu einem Beuteschaden ist es nach bisherigen Ermittlungen nicht gekommen. Dank der schnellen Verständigung der Polizei war es möglich, fünf dringend Tatverdächtige im Alter zwischen 38 und 42 Jahren vor Ort vorläufig festzunehmen. Die Kriminalpolizei Würzburng und die Staatsanwahltschaft Würzburg haben die Ermittlungen aufgenommen. Am Freitag und Samstag werden die fünf Männer dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Kurz nach Mitternacht bemerkte der Geschäftsführer der Firma den Einbruch und verständigte umgehend die Polizeiinspektion Kitzingen. Die fünf Männer, die bei der Polizei keine Unbekannten sind, waren mit Handfunkgeräten, Öffnungswerkzeugen und Transportsäcken ausgestattet. Die Kriminalpolizei geht jetzt unter anderem der Frage nach, ob die Beschuldigten geplant hatten, wertvolles Altmetall aus dem Betrieb zu entnehmen.