Einbrecher im Haus durch Frau überrascht – Polizei sucht Joggerpaar als Zeugen

WALDBÜTTELBRUNN, LKR. WÜRZBURG. Die Besitzerin eines Einfamilienhauses hat am Donnerstagabend einen Einbrecher vertrieben. Der Täter flüchtete ohne Beute. Die Kripo Würzburg hat die Sachbearbeitung übernommen und hofft nun auch auf Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere zwei Personen, die zur Tatzeit in Tatortnähe gejoggt waren, werden dringend als Zeugen gesucht.

Gegen 18:30 Uhr war die 65-Jährige in ihrem Wohnhaus in der Spessartstraße durch Geräusch im Haus geweckt worden. Als sie das Licht im Flur anschaltete, schreckte sie einen Einbrecher auf, der gerade in einem Zimmer einen Schrank öffnete. Der Mann war offenbar davon ausgegangen, dass sie niemand im Haus aufhielt. Er ergriff sofort die Flucht und rannte durch die Terrassentüre ins Freie. Diese Tür hatte er zuvor aufgehebelt, um in das Gebäude zu gelangen. Die Rentnerin verständigte sofort über Notruf die Polizei. Trotz rasch eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Täter nicht gefasst werden. An der Terrassentür war ein Sachschaden in Höhe von 500 Euro entstanden.

Die Geschädigte kann den Täter wie folgt beschreiben:

Etwa 1,70 m groß, kräftige Figur, er trug schwarze Hose, einen schwarzen Pullover und eine schwarze „Baseball-Cap“ mit nach vorne gestelltem Schild nach. Der Mann sprach fränkischen Dialekt.

Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun Zeugen, die Verdächtiges beobachtet haben. Ein Paar, das gegen 18:30 Uhr in der Mainzer Straße zum Joggen unterwegs war, kann möglicherweise wichtige Hinweise geben. Diese beiden Personen und alle weiteren Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Würzburg unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.