Ein Verletzter und hoher Sachschaden nach Überholmanöver

Wiesenbronn, Lkr. Kitzingen. Auf der Strecke zwischen Rödelsee und Wiesenbronn ereignete sich am Montagnachmittag bei einem missglückten Überholmanöver ein folgenschwerer Unfall. Eine 35-jährige Frau wollte mit ihrem Opel Corsa zwei vor ihr fahrende PKWs überholen. Als sie sich bereits neben dem vor ihr fahrenden Peugeot eines 24-jährigen Mannes befand, setzte dieser ebenfalls zum Überholen an. Dabei touchierte er den PKW der Frau. Deren Fahrzeug geriet daraufhin in Schleudern und prallte gegen den in gleicher Richtung fahrenden VW Polo eines 67-jährigen Rentners. Beide Fahrzeuge schleuderten in den Straßengraben und kamen dort zum Stehen. Der VW-Fahrer erlitt lediglich leichte Verletzungen und musste sich in ärztliche Behandlung begeben. Der Sachschaden beträgt 18500,– Euro.