E.ON verschiebt Abschalttermin

Das Kernkraftwerk Grafenrheinfeld wird nicht am 31. Mai vom Netz gehen. Das teilte der Betreiber E.ON mit. Es seien mehr Brennelemente im Reaktor übrig als gedacht. Der warme Winter habe die Nachfrage gesenkt. Das Kraftwerk werde somit bis in die zweite Junihälfte weiterbetrieben. Einen genauen Abschalttermin möchte der Energiekonzern nicht nennen.