DJK Retzstadt gewinnt 10.000 Euro

Die DJK Retzstadt hat beim Online-Wettbewerb „HeimVorteil“ des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) und der BayWa AG einen Warengutschein im Wert von 10.000 Euro gewonnen. Für seinen Projektvorschlag „Kinder basteln für einen guten Zweck“ erhielt der unterfränkische Klub beim Online-Voting die meisten Stimmen. Mit dem Gewinn will die DJK Retzstadt ihren Fußballplatz renovieren und den Spielplatz auf dem Vereinsgelände erneuern. Die vier weiteren Finalisten TSV Rohrdorf-Thansau, SV Sportfreunde Dinkelsbühl, SV Anzing und SV Raigering bekommen Warengutscheine über jeweils 500 Euro.

„Die Vereine haben eindrucksvoll bewiesen, dass sie sich auch ihrer sozialen Verantwortung bewusst sind. Mit den Projekten leisten die Klubs nicht nur einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft, sondern machen auch Werbung für ihren Verein. Sie zeigen, dass Fußball weit mehr ist als nur ein 90-minütiges Spiel“, erklärt BFV-Präsident Dr. Rainer Koch.

Zusammen mit der Gemeinde setzt die DJK Retzstadt ihre Projektidee jetzt in die Tat um. Kinder des Vereins veranstalten eine große Bastelaktion und verkaufen ihre Werke beim Ortspokalturnier am 14. Juni. Der Erlös geht an den regionalen Mukoviszidose-Verein. Hintergrund ist die Erkrankung eines Jugendtrainers an der Stoffwechselerkrankung. Auch die anderen Finalisten führen in den kommenden Monaten ihre eingereichten Projekte durch.

Die BayWa AG ist seit der Saison 2012/13 offizieller Partner des Bayerischen Fußball-Verbandes, Namensgeber des Verbandspokals der A-Junioren und präsentiert den bayernweiten BFV-Talentsichtungstag mit über 6000 Teilnehmern pro Jahr.

Alle Informationen zur Aktion „HeimVorteil“ und den einzelnen Vereinsprojekten finden Sie unter http://www.baywa.de/heimvorteil/home.