DFB-Pokal: Würzburger Kickers treffen auf Eintracht Braunschweig

In der ersten DFB-Pokalrunde treffen die Würzburger Kickers auf Ligakonkurrent Eintracht Braunschweig. Die Erstrundenspiele  finden vom 19. bis 22. August statt.

Das begehrteste Los der Ziehung erhielt  der FC Carl Zeiss Jena – Jena  darf sich auf den FC Bayern München freuen.

Hier die Presse-Mitteilung der Würzburger Kickers:

DFB-POKALWETTBEWERB: WIEDERSEHEN MIT EINTRACHT BRAUNSCHWEIG

In der ersten Hauptrunde des DFB-Pokalwettbewerbs (19. bis 22. August) gibt es für den FC Würzburger Kickers ein Wiedersehen mit der Braunschweiger Eintracht: Bei der Auslosung am späten Samstagabend wurde exakt jene Paarung gezogen, die es schon am 29. Oktober 2014 gegeben hat. Damals setzte sich der Deutsche Meister von 1967 aus Niedersachsen in der mit 11.240 Zuschauern restlos ausverkauften FLYERALARM Arena mit 1:0 (0:0) nach einem Treffer von Havard Nielsen (78.) durch. Die Kickers spielten seinerzeit noch in der Regionalliga Bayern und hatten sich dank eines 3:2-Erfolges in der Verlängerung gegen Zweitligist Fortuna Düsseldorf für die zweite Runde gegen Braunschweig qualifiziert.

„Geschichte wiederholt sich“, sagt FWK-Cheftrainer Bernd Hollerbach in einer ersten Reaktion: „Braunschweig ist ein Klub mit großer Tradition – wir freuen uns auf diese Begegnung und auf die besondere Pokal-Atmosphäre in der FLYERALARM Arena wie wir sie in den vergangenen beiden Jahren einige Male erleben durften. Pokalspiele waren Fußballfeste in der Region, und das wird auch jetzt wieder der Fall sein.“

In der abgelaufenen Zweitliga-Spielzeit belegten die Braunschweiger Rang acht, während sich die Mainfranken als Drittliga-Dritter in der Relegation gegen den MSV Duisburg durchsetzten und in der neuen Saison ebenfalls im deutschen Fußball-Unterhaus beheimatet sein werden.

Karten für die Neuauflage zwischen den Rothosen und der Eintracht in der FLYERALARM Arena wird es aller Voraussicht nach Mitte Juli geben.