Der Beton auf dem ICE Gleis anscheinend nur ein Bubenstreich

 

Ein Bubenstreich ist nochmal glimpflich ausgegangen. Zwei Jungen legten am Nachmittag des 25.Mai einen Betonbrocken auf die Gleise in Lohr.

Wie wir gestern berichteten fuhr ein ICE über den Stein und die Splitter verletzten ein Mädchen leicht.

Die Mütter der Buben riefen gestern bei der Polizei an. Die Kinder räumten ein, den Betonbrocken als Mutprobe auf das Gleis gelegt zu haben.

Sie waren sich nicht im Klaren darüber, in welche Gefahr sie sich und andere gebracht haben.

Die beiden sind noch nicht strafmündig. Sie werden deshalb keine Strafrechtliche Verfolgung bekommen.

Wir können von großem Glück reden, dass bis auf das 13-jährige Mädchen am Donnerstag niemand zu Schaden gekommen ist. Das Mädel wurde nur leicht verletzt.