Dank aufmerksamer Zeugen 32-Jähriger nach Sachbeschädigungen an Fahrzeugen festgenommen

WÜRZBURG / HEIDINGSFELD. Einem unbeteiligten Zeugen war es zu verdanken, dass die Polizei am Montagabend einen 32-jährigen festnahm, nachdem er einen geparkten Pkw beschädigt hatte. Der Täter hatte zwar noch versucht zu flüchten, wurde aber dank einer guten Personenbeschreibung des Beobachters von einer Streife der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt festgenommen. Es stellte sich heraus, dass der Mann noch für weitere Beschädigungen an Fahrzeugen im nahen Umfeld verantwortlich gewesen sein dürfte. Es wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am Montagabend hatte ein Zeuge gegen 17:30 Uhr beobachtet, wie der Täter die Seitenscheibe eines in der Seilerstraße geparkten Mitsubishis einschlug und anschließend das Weite suchte. Auch zwei weitere Passante wurden auf den Flüchtigen aufmerksam und versuchten, diesen festzuhalten. Dem 32-Jährigen, der zudem einen Hund dabei hatte, gelang es zwar, zu entkommen, er wurde dank einer guten Personenbeschreibung der Zeugen wenig später von Beamten der Polizeiinspektion Würzburg-Stadt festgenommen.

Im Nachgang sind drei weitere beschädigte Autos und ein Bagger festgestellt worden, für deren Schäden der Festgenommene verantwortlich gewesen sein dürfte. Offensichtlich ließ der Beschuldigte seinen Frust an den geparkten Fahrzeugen aus, weil er zuvor bei einem Glücksspiel Geld verloren hatte. Die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt führt die weiteren Ermittlungen. Gegen den 32-Jährigen wird jetzt Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.