Damenwäsche im Wandel der Zeit – Ausstellung steigert Besucherzahlen

 

Nur noch für wenige Tage geöffnet ist die Sonderausstellung im Museum Malerwinkelhaus in Marktbreit: „An die Wäsche gegangen“ heißt sie und zeigt, was die Damen so drunter getragen haben – zwischen 1860 und 1960. Ein Thema, das besonders viele Interessierte anlockt – das kleine Museum verzeichnet einen deutlichen Anstieg der Besucherzahlen. Noch bis zum Sonntag haben Sie die Gelegenheit, in Marktbreit sonst verborgene Kuriositäten zu entdecken. Die Ausstellung ist noch bis Sonntag im Malerwinkelhaus Marktbreit zu sehen. Geöffnet ist immer nachmittags von 14 bis 20 Uhr, am Sonntag nur bis 17 Uhr. Ab nächster Woche ist das Museum geschlossen, denn es wird die Weihnachtsausstellung aufgebaut. Und da geht dann ab 1. Advent um Engelmotive auf Weihnachtskarten von 1900 bis 1930.