Bruchlandung eines Gyrocopters in Rentweinsdorf

Das Ende eines Testflugs. Nach einem missglückten Start landete ein Tragschrauber  bei Renntweinsdorf in der Baunach. Zeugenangaben Zufolge rollte der 27-jährige Pilot mit dem Fluggerät zur Startbahn. Kurz danach drehte der Motor plötzlich auf volle Leistung, jedoch sprang der Hauptrotor nicht an. Dadurch beschleunigte der Gyrocopter stark. Es gelang dem Piloten zwar, den Motor abzustellen. Die Geschwindigkeit war jedoch so hoch, dass das Fluggerät etwa 200 Meter über eine Wiese fuhr und anschließend in die Baunach stürzte. Der Pilot erlitt bei dem Aufprall lebensgefährliche Verletzungen. Die Bergung des Piloten dauerte rund 1 Stunde; er wurde mit einem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus eingeflogen. Der Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 80.000 €. Ob es sich um technisches Versagen oder um einen Pilotenfehler handelt, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar