Brandstiftung an Asylbewerberunterkunft?

Am frühen Freitagmorgen wurde an der Asylbewerberunterkunft in Gemünden am Main ein Feuer entdeckt. Wegen des Brandes mussten die Bewohner vorsorglich das Gebäude verlassen.  Dabei verletzte sich eine Frau. Ein weiterer Bewohner erlitt eine leichte Rauchgasvergiftung. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 15.000 Euro. Nach den jetzigen Ermittlungen der Kriminalpolizei Würzburg ist Brandstiftung nicht auszuschließen. Ein Zeuge berichtet von zwei dunkel gekleideten Männern, die gezündelt haben sollen. Personen, die gegen 23 Uhr Beobachtungen bei der Asylunterkunft gemacht haben, werden dringend gebeten, sich unter Tel. 0931/457-1732 zu melden.