Betrunkener LKW-Fahrer dank aufmerksamer Zeugen aus dem Verkehr gezogen

Einen erheblich alkoholisierten LKW Fahrer konnte die Polizei am Sonntag abend bei Uettingen aus dem Verkehr ziehen. Dies war möglich, weil aufmerksame Zeugen sich bei der Polizei gemeldet hatten. Laut Pressebericht der Polizei Unterfranken hatten die Zeugen den Sattelzug auf der A3 beobachtet, als er Schlangenlinien fuhr und dabei die Mittelleitplanke streifte. Telefonisch informierten sie die Polizei und hielten Kontakt mit der Einsatzzentrale, so dass die Beamten das Fahrzeug schnell finden und anhalten konnten. Der 46-jährige Fahrer des LWK schwankte stark und war aufgrund starker Akoholisierung nicht zu einem Atemalkoholtest in der Lage. Es wurde ein Blutprobe entnommen – beim Atemalkoholtest am Montag morgen hatte er noch gut 1 Promille.  Gegen den 46-Jährigen wird jetzt wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs strafrechtlich ermittelt.