Benefizkonzert „Seltene Erkrankungen“

Der Würzburger Arbeitskreis Seltene Erkrankungen lädt am Samstag, den 18. März 2017, zu einem Benefizkonzert der Mädchenkantorei am Würzburger Dom ein. Unter dem Titel „Denn er tut Wunder“ gibt es ab 19 Uhr in der Neumünster-Kirche geistliche Chor- und Orgelmusik aus fünf Jahrhunderten zu hören. Die Wohltätigkeitsveranstaltung findet jährlich anlässlich des Tags der Seltenen Erkrankungen statt. Sie fußt auf dem Engagement des Würzburger Arbeitskreises Seltene Erkrankungen, des Aktivbüros der Stadt Würzburg und des Zentrums für Seltene Erkrankungen des Uniklinikums Würzburg. Schirmherrin ist Landtagspräsidentin Barbara Stamm. Der Eintritt ist frei, Spenden sind jedoch erbeten, um die Telemedizin im Bereich Seltene Erkrankungen auszubauen und damit den Betroffenen besser zu helfen. Enilass ist ab 18:30 Uhr, über das Lusamgärtchen ist das Neumünster barrierefrei zu erreichen. Außerdem wird Gebärdensprachdolmetscherin das Konzert begleiten.