Behördenfußballturnier bei der Würzburger Bereitschaftspolizei

Beim mittlerweile traditionellen Behördenfußballturnier im Sportzentrum der Bereitschaftspolizei haben sich  die Freizeitkicker Würzburger Behörden getroffen um zum sechsten Mal den begehrten Wanderpokal auszuspielen.

Neben dem letztjährigen Sieger, dem Staatlichen Bauamt Würzburg, beteiligten sich die Berufsfeuerwehr Würzburg, die IHK Würzburg, der FC Kirche, die Spielgemeinschaft der Regierung, die Winzergemeinschaft (GWF), das Deutschhausgymnasium und natürlich die Würzburger Bereitschaftspolizei.

Für das erste Halbfinale qualifizierten sich neben den Bereitschaftspolizisten die Mannschaft der Berufsfeuerwehr.

Das zweite Halbfinale bestritt die Winzergenossenschaft gegen die Regierung. Bei beiden Spielen steigerte sich die Spannung bis zum Ende – denn beide Halbfinalspiele endeten unentschieden und mussten durch „Sieben-Meter-Schießen“ entschieden werden. Aus dem „Sieben-Meter-Schießen“ ging die Mannschaft der Berufsfeuerwehr und der GWF ins Finale.

Hier konnte die Berufsfeuerwehr klar punkten und entschied das Spiel 4:2 für sich.