Basketball: Drei Würzburger U16-Spieler beim DBB-Regionalcamp in Hessen

16 Spieler waren eingeladen, drei Würzburger JBBL-Akteure waren dabei: Beim DBB-Regionalcamp U16 in Ahlsfeld bei Giessen haben Julius Böhmer, Nico Orfanidis und Ben Bredenbröcker (im Bild von links nach rechts) vom 15. bis 18. Juni unter der Leitung von Bundestrainer Harald Stein trainiert und gespielt.

Insgesamt neun Trainingseinheiten standen an den vier Tagen von Donnerstag bis Sonntag auf dem Programm. „Es war anstrengend, aber wir haben viel gelernt“, sagt Julius Böhmer, Spielmacher der JBBL-Mannschaft der s.Oliver Würzburg Akademie. Er konnte sich beim Camp mit seinem Team im „3 gegen 3“ den Turniersieg sichern. Nico Orfanidis setzte sich in den Duellen „1 gegen 1“ gegen alle anderen Camp-Teilnehmer durch und hatte „viel Spaß durch den Wettbewerb gegen die Spieler aus anderen Vereinen.“ Auch Ben Bredenbröcker konnte einiges aus dem verlängerten Wochenende in Ahlsfeld mitnehmen: „Für war es eine neue Erfahrung auf hohem Niveau.“

Michael Javernik bei der EM-Vorbereitung

Michael Javernik, der JBBL-Teamkollege des Trios, bereitet sich derweil mit der U16-Nationalmannschaft weiter auf die Europameisterschaft im August in Montenegro vor. Der 16-Jährige gehört zum Zwölfer-Aufgebot für das nächste Trainingslager der DBB-Auswahl vom 13. bis 21. Juli in Kienbaum und Prag mit zwei Testspielen gegen Tschechien. Robin Kottke von der s.Oliver Würzburg Akademie wurde „auf Abruf“ eingeladen.