Autounfall auf Fahrradweg

Am Dienstagmorgen ereignete sich auf einem Fahrradweg bei Rottendorf in Richtung Theilheim ein Verkehrsunfall zwischen zwei Pkws. Eine 36-jährige Renault-Fahrerin fuhr verbotenerweise auf dem Radweg und blieb aufgrund von Schneeglätte an einer Steigung stecken. Wenig später kam aus der Gegenrichtung – ebenfalls verbotenerweise auf dem Radweg – ein 55-jähriger Mercedes-Fahrer gefahren. Aufgrund der Glätte konnte er aber nicht mehr anhalten und rutschte in den stehenden Pkw. In Panik versuchte die Renault-Fahrerin ihren 8-jährigen Sohn vom Rücksitz zu holen. Mutter und Sohn wurden bei der Kollision der beiden Pkws verletzt und anschließend durch die Rettungsdienste ins Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von über 10.000 Euro.