Auseinandersetzung auf Kiliani-Festplatz – eine Person schwer verletzt

WÜRZBURG / ZELLERAU. Am Freitagabend ist es auf dem Kiliani-Volksfest zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen zwei stark alkoholisierten Männern gekommen. Eine Person wurde hierbei schwer verletzt. Die Ermittlungen führt die Polizeiinspektion Würzburg-Stadt.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen kam es gegen 22:15 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einem 25-Jährigen und einem 23-Jährigen. Eine der beiden Personen fiel nach hinten um und kam so unglücklich auf der Bordsteinkante auf, dass er sich eine schwere Schädelverletzung zuzog. Nach einer Erstversorgung durch einen Notarzt wurde er durch den Rettungsdienst zur stationären Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Nach Auskunft des behandelnden Arztes besteht jedoch keine Lebensgefahr.

Der 23-jährige Tatverdächtige wurde zunächst vorläufig festgenommen und zur Dienststelle der PI Würzburg-Stadt transportiert. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Würzburg wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder entlassen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen vorsätzlicher Körperverletzung.