Anhängelast um fast 900 Prozent überschritten – Kraftfahrer schleppt Sattelzugmaschine auf A3

ABTSWIND/LKR. KITZINGEN
Am Montagnachmittag gegen 13:15 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Würzburg-Biebelried einen LKW, der eine Sattelzugmaschine schleppte. Die defekte Zugmaschine war mit dem Heck vorraus an der Sattelzugmaschine besfestigt. Dabei war eine Achse angeboben. Das angehängte Fahrzeug wurde auf Vorderachse ungebremst gezogen. Der Fahrer gab an, den defekten LKW nach Bulgarien schleppen zu wollen. Er hatte jedoch werder eine Genehmigung dafür, noch hatte er die zulässige ungebremste Anhängelast seiner Zugmaschine beachtet. Diese liegt bei 750 Kilogramm. Er zog jedoch rund 7000 Kilogramm und überschritt damit die zulässige ungebremste Anhängelast um 874 Prozent. Weil der Fahrer keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er mehrere hundert Euro als Sicherheitsleistung hinterlegen. Weiterfahren durfte er nicht.