American Football: Würzburg Panthers müssen sich gegen Straubing geschlagen geben

Die FTW Würzburg Panthers empfingen das selbst erklärte stärkste Team der Regionalliga Süd, die Straubing Spiders, zum ersten Heimspiel der Saison.

Knapp 300 Zuschauer sahen auf der Beate Uhse Kampfbahn in der Mergentheimer Straße ein spektakuläres und hart umkämpftes Spiel, bei dem die Gäste aus Straubing am Ende verdient die Nase vorne behielten. Während die Offense der Spiders zunächst unkonzentriert wirkte, war die Defense
der Würzburger von Beginn an hellwach und stoppte den ersten Angriff der Spiders ohne jeglichen Raumgewinn. Im Gegenzug erzielten die Würzburger dann direkt den ersten Touchdown der Partie und erhöhten noch per Extrapunkt auf 7:0. Was folgte war ein offener Schlagabtausch beider Teams, bei dem besonders der starke Passangriff von Straubing immer wieder zu großem Raumgewinn führte. Entgegen
der Gewohnheiten des Würzburger Headcoaches Martin Hanselmann, verließen sich die Panthers dagegen nicht nur auf das eigene Passspiel sondern, sehr häufig auch auf das Laufspiel. Eine zwischenzeitliche Führung der Panthers von 13:6 bauten die Gäste dann jedoch zu einer 13:17 Führung am Ende des 1. Viertels aus.

Es folgte ein hart umkämpftes 2. Viertel, das sich durch viele Punkte auszeichnete und schließlich mit 21:28 für die Gäste endete. Bedingt durch einige taktische Umstellungen in der Halbzeit gelang es nun in der 2. Halbzeit den Defensivreihen beider Teams einige Male, den jeweiligen Angriff ohne Punkte wieder vom Feld zu schicken. Kurzzeitig keimte noch einmal Hoffnung auf, die Würzburger könnten das
Spiel sogar noch einmal zu ihren Gunsten drehen, doch schließlich gingen auch die Spielviertel 3 mit 6:7 und 4 mit 0:7 an die Straubing Spiders verloren.

Die Touchdowns für Würzburg erzielten: Götzelmann (1), Gradl (1), Patience (1) und
Eberhard (2); PAT: Benedikt (3/5)

Während die Niederlage im Vorfeld dieser Partie nicht unerwartet schien, so zeigten die Würzburger dennoch, dass diese Saison auch in der 3. Liga mit Ihnen zu rechnen ist. Zudem ist nun endlich auch am Samstag der lange erwartete neue Quarterback der FTW Panthers, Terrence Shambry, aus den USA eingetroffen und wird voraussichtlich für das nächste Heimspiel gegen die Franken Knights am
kommenden Sonntag zur Verfügung stehen. Die Panthers freuen sich auf dieses Spiel vor heimischer Kulisse, in der Mergentheimer Straße 13c. Spielbeginn ist um 15:00.