40.000 Euro Schaden bei Verkehrsunfall

Auf dem Stadtring Süd in Würzburg hat sich heute Morgen um kurz vor 8 Uhr ein größerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 21-Jähriger war mit seinem Hyundai, vermutlich durch Sekundenschlaf, auf Höhe der Ausfahrt zur Randersackerer Straße auf die Gegenfahrbahn geraten. Er streift einen VW-Passat und stieß anschließend frontal mit einem VW-Golf zusammen. Durch den Aufprall wurde dieser zurückgeschoben und stieß in ein weiteres Fahrzeug.
Zwei der Beteiligten, darunter der 21-Jährige Hyundaifahrer, kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus.
Durch Räumungsarbeiten waren zeitweise 3 von 4 Fahrstreifen geperrt. Der entstandene Schaden wurde auf über 40.000 Euro geschätzt.