30.000 Euro für die Nachwuchsförderung

Optimale Bedingungen nicht nur im Trainingszentrum in der Frankfurter Straße, sondern auch in den Partner-Schulen, im Basketball-Internat und in den Vereinen in der Region: Das ist das Ziel des Würzburg Baskets Akademie e.V.. Zur Finanzierung der vielfältigen Aufgaben bei der Förderung junger talentierter Basketballer geht der Trägerverein des Nachwuchsprogramms der s.Oliver Baskets einen neuen Weg: 30.000 Euro Spenden sind das Ziel einer Crowdfunding-Kampagne auf der Webseite der s.Oliver Baskets.

Von der Förderung der Jugend-Leistungsmannschaften, der Ausbildung qualifizierter Übungsleiter für die zahlreichen Schul-Arbeitsgemeinschaften und die Nachwuchs-Teams der Partnervereine in der Region über Stipendien für das Internat bis hin zur Verbesserung der Trainingsbedingungen in den Partnerschulen der s.Oliver Baskets Akademie (Deutschhaus-Gymnasium und David-Schuster-Realschule): Die Spender haben die freie Auswahl, welche Maßnahmen zur Förderung junger Basketballer sie mit der Spende unterstützen möchten – anonym oder mit Namensnennung und einer persönlichen Botschaft auf der neuen Spendenseite unter „www.soliver.baskets.de“.

Das ehrgeizige Ziel der Kampagne sind 30.000 Euro innerhalb von drei Monaten – also bis zum Ende der Hauptrunde der Beko BBL. Sollte der Betrag erreicht werden, wird ein weiterer Spender aus dem Umfeld der Baskets-Partner die Spendensumme auf 40.000 Euro erhöhen.

Die Höhe des einzelnen Spendenbetrags ist frei wählbar, möglich sind einmalige, monatliche, vierteljährliche oder jährliche Spenden, die jederzeit gekündigt werden können. Die Beträge sind steuerlich absetzbar, offizieller Start der Fundraising-Kampagne wird am 31. Januar 2016 sein. Ein Spendenbarometer auf der Homepage informiert über den aktuellen Stand.

„Wir garantieren den Spendern, dass jeder einzelne Euro genau nach Wunsch eingesetzt wird und da ankommt, wo er ankommen soll. Wenn jeder Zuschauer beim Frankenderby gegen Bamberg am Sonntag nur zehn Euro gibt, dann hätten wir unser Ziel bereits erreicht“, sagt s.Oliver Baskets Geschäftsführer Steffen Liebler, gleichzeitig Vorsitzender des Würzburg Baskets Akademie e.V..

Unter allen Spendern werden am Ende der Saison im Spiel getragene BBL-Trikots und Original-Spielbälle mit den Unterschriften der Spieler sowie Fotos der Spender mit der kompletten Profi-Mannschaft verlost.