2. Handball-Bundesliga: Rimparer Wölfe verlieren bei Spitzenreiter Leipzig

Die Endphase in der 2. Handball-Bundesliga ist unglaublich spannend: am 34. Spieltag verlieren die Rimparer Wölfe bei Spitzenreiter Leipzig mit 23:28 und rutschen 4 Spieltage vor Schluss aus den Aufstiegsrängen: die Wölfe sind punktgleich mit Bittenfeld und Nordhorn-Lingen, stehen aber wegen des schlechteren Torverhältnisses nur auf Platz 5. Selbst der Tabellenzweite aus Eisenach hat nur einen Zähler Vorsprung.

Kapitän Stefan Schmitt erzielt 7 Treffer aus dem Feld, kann aber die Niederlage nicht verhindern. Am 17. Mai empfängt Rimpar zuhause den EHV Aue.