2. Handball-Bundesliga: Rimparer Wölfe behalten Auswärtsschwäche weiter bei

In der 2. Handball-Bundesliga verlieren die Rimparer Wölfe auch Ihr viertes Spiel in Folge: bei Bundesliga-Absteiger Friesenheim unterliegen die Wölfe mit 21:28. Bereits zur Pause führen die Hausherren mit 13:9, die DJK liegt wärend des gesamten Spiels nur ein einziges mal in Führung (2:1, 5. Minute).
Kommenden Samstag will die Mannschaft von Trainer Matthias Obinger gegen TuS Ferndorf wieder zurück in die Erfolgsspur finden (20:00 Uhr).