Würzburger Virologe erhält Europäischen Forschungspreis

Der Würzburger Virologe Prof. Dr. Lars Dölken hat den Preis des Europäischen Forschungsrates (ERC) erhalten. Der Preis wird an „herausragende Forscher mit einer vielversprechenden wissenschaftlichen Karriere“ verliehen und ist mit zwei Millionen Euro dotiert. Dölken erforscht als Inhaber des Lehrstuhls für Virologie an der Universität Würzburg seit Jahren das Verhalten von Viren. Mit dem Preisgeld will Dölken sein Team deutlich vergrößern und mit neuster Technik ausstatten. Die neue Technik soll dabei helfen, Vireneffektionen besser zu erforschen. Außerdem steigt damit die Chance, Wege zu neuen Medikamenten und Therapieansätzen zu finden. Dölken rechnet damit, dass seine neues Forschungsprojekt „HERPES“  überraschende Befunde liefert, die bisherige Vorstellungen gründlich revidieren.